Noch ist für unsere Rhododendren und Azaleen Winterruhe!
Die Witterung ist für die Pflanzen bisher recht günstig verlaufen.
Auch wenn vielerorts (wie auch bei mir) in den tieferen Schichten Wasser fehlt,
so sind doch die oberen Schichten recht gut durchfeuchtet.
Es bleibt abzuwarten, inwieweit sich die für Mitte Februar angekündigte Polarluft durchsetzt.
Sollte sich Temperaturen unter - 20°C mit trockener Luft und viel Sonne paaren,
empfielt sich bei sonnig stehenden Rhododendren/laubtragenden Azaleen
ein leichter Sonnenschutz (Fichtenzweige oder ähnliches).


Rhododendron Orangeola
nach einer kurzen Eingewöhnungsphase überraschend starkblühend und robust


Jetzt ist Zeit für die Planung der Frühjahrspflanzung.

Aufgrund der Entwicklung  der klimatischen Verhältnisse empfehle ich,
sich zunehmend Gedanken zu machen
über eine kombinierte Gestaltung von Rhododendren, Azaleen und Begleitpflanzen
besonders für sonnige Standorte.
Auf meiner website finden Sie dazu einige Tipps.

Unbedingt Wurzelkonkurrenz von benachbarten Bäumen/Büschen
und  Wuchsstärke von Begleitpflanzen  beachten!